ZEITGLEICH

Broder Burow & Ruzica Zajec

Ausstellung im CIRCUS EINS
8. Dezember 2019 bis 1. Februar 2020

Eröffnung 7. Dezember, um 17 Uhr
Künstlergespräch 1. Februar, um 17 Uhr

In der ersten Landeskunstausstellung, die bis zum 29. September auf Schloss Bothmer zu sehen, wurden Ruzica Zajec und Broder Burow mit neuen und für den Ort geschaffenen Werken vorgestellt. Mit der überzeugenden Präsentation wurde ein neues Förderprogramm gestartet, zu dem das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und die Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen kooperieren. Nun präsentiert die Galerie CIRCUS EINS eine leicht veränderte Version der Schau unter dem Namen „Zeitgleich“, um auch Kunstinteressierten im Ostteil des Bundelandes die Gelegenheit zu geben, diese beiden Künstler aus Kaarz bei Sternberg kennenzulernen. 

Mit dem Titel der Ausstellung beziehen sich die Künstler auf die Gleichzeitigkeit der Präsentation ihrer grundsätzlich unterschiedlichen Werkansätze. Doch sie formulieren auch die Bedeutung, der Zeit als inhaltliche Konstante in ihrem jeweiligen Werk. Während Ruzica Zajecs Installationen eher die Vergänglichkeit thematisieren, feiern die Holzskulpturen Broder Burows das ästhetische Fortleben des organischen Materials.

Grundlegend für die Arbeit von Ruzica Zajec ist die Erfahrung der Vergänglichkeit, die sie mit künstlerischen Interventionen sichtbar macht. Ihre Installationen suchen oft die Grenze zwischen materieller Form und deren Auflösung. Ihre Werke bestehen beispielsweise aus fragil komponierten Glasscheiben, aus dem Papier von Tageszeitungen oder ausrangierten Fundstücken aus Kunststoff. Ihre ästhetischen Setzungen wirken oft vorläufig und treten als Zäsur in der Partitur des Alltags auf. Trauer um die verlorene Zeit und Hoffnung auf die Zukunft begegnen sich und werden visuell und körperlich spürbar.

Broder Burows Arbeitsmaterial ist Holz, dessen Wachstumsgeschichte in der Maserung einen visuellen Ausdruck findet. Auch wenn der Künstler dieureigene Qualität seines Werkstoffes bewahrt, untersucht er doch dessen potentielle Möglichkeiten, indem er seine Starre und Monochromie bildhauerisch zu überwinden sucht. Auf diese Weise entstehen schleifenartige oder kubische „Fenster“, deren Titel oft lakonisch und humorvoll sind. Als Körper im Raum ermöglichen seine Skulpturen stets dessen dynamisierte Wahrnehmung.

Über die Künstler

Ruzica Zajec wurde 1959 in Osijek, Kroatien geboren. Sie hat an der Akademie der Künste in Sarajewo, Bosnien und Herzegovina, Grafikdesign studiert und war an der Fachhochschule Hannover im Fachbereich Bildende Kunst Meisterschülerin von Peter Redeker. Sie erhielt 2013 den 8. Rostocker Kunstpreis und 2014 den Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern. Verschiedene Stipendien führten sie unter anderem nach New York (USA), Japan und Finnland. Die Künstlerin lebt in Kaarz, Mecklenburg-Vorpommern.

Broder Burow wurde 1949 in Lindholm geboren. Nach einer Tischlerlehre, wurde er Heilerzieher und absolvierte in den 1970er Jahren eine Ausbildung als Drechsler – einen Beruf, in dem er auch erfolgreich tätig war. Seit 1978 arbeitet er selbständig mit eigenem Atelier. Der Künstler lebt in Kaarz, Mecklenburg-Vorpommern.

Beide gemeinsam organisieren seit 2015 das jährlich stattfindende Kunstprojekt das GRÜNE ZITAT im Schlosspark Kaarz, zu dem Künstlerinnen und Künstler eingeladen werden, ortsspezifische Werke zu einem bestimmten Thema zu entwickeln.

Über CIRCUS EINS

Die Galerie CIRCUS EINS befindet sich in der ehemals fürstlichen Residenz Putbus auf Rügen in dem klassizistischen Eckpalais mit der Hausnummer 1. Kuratiert von Susanne Burmester präsentiert die Galerie in wechselnden Ausstellungen auf 170 Quadratmetern Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland. Thematische Gruppenausstellungen ergänzen das Programm der Einzelschauen.

Die Ausstellung wird am 7. Dezember um 17 Uhr eröffnet und ist von Donnerstag bis Sonnabend jeweils 12 bis 17 Uhr zu sehen. Am 1. Februar endet die Schau mit einem Künstlergespräch, das um 17 Uhr in der Galerie stattfindet.