Nancy Jahns

LUDUS

Ausstellung im CIRCUS EINS

12.9.–31.10.2021

Das Spiel ist eine Grundform menschlicher Kommunikation. Über das Spiel (lateinisch: Ludus) erleben wir uns selbst im Zusammenhang mit den Dingen und mit anderen. Nancy Jahns wählte den Titel, weil er ihre Arbeitsweise beschreibt, in der sie sich oft vergessenen oder nutzlos gewordenen Gegenständen des Alltags zuwendet, um deren verborgene Qualitäten sichtbar zu machen. Doch in dieser Ausstellung lädt sie auch Besucher*innen dazu ein, spielerisch mit ihren Arbeiten umzugehen. Neben Objekten, werden auch Zeichnungen und Fotografien der Künstlerin gezeigt, deren Werke zuletzt 2015 in einer Einzelausstellung im CIRCUS EINS zu sehen waren.

Nancy Jahns (*1969 in Stendal/Sachsen-Anhalt, hat nach dem Abendstudium an der Hochschule für Bildende Kunst Dresden, an der Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein studiert. Zu ihrem vielseitigen Werk gehören Fotografien, Videoarbeiten, Zeichnungen, Objekte, Assemblagen und Installationen. Außerdem hat sie zahlreiche Ausstellungen und Projekte kuratiert und ist als Lehrkraft tätig. Nancy Jahns lebt in Brandenburg/Havel.

Die Ausstellung wird am 11. September von 17 bis 19 Uhr eröffnet und ist von Freitag bis Sonntag jeweils 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung zu sehen. Zeitgleich zeigt CIRCUS EINS die Ausstellung ATLAS, mit neuen Werken von Wolfram Sulek aus Ribnitz-Damgarten.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement M-V.

AKTUELLER HINWEIS

Ausstellung und Eröffnung können nach Anmeldung und unter Berücksichtigung der geltenden AHA-Maßnahmen besucht werden. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Regelungen zur Pandemiebeschränkung. Aktuelle Informationen geben wir gerne unter 0151 42 44 66 38 oder per E-Mail unter mail@circus-eins.de. Zur Kontaktverfolgung steht Ihnen auch die LUCA App zur Verfügung.